Ulrich Weiner

RTL stellt die Verbreitung seiner Programme über das terrestrische digitale Fernsehen (DVB-T) ab 2014 ein

Es war schon länger angekündigt, aber jetzt hat RTL den ersten Schritt gemacht und entschieden ab 2014 nicht mehr über das digitale terrestrische Fernsehen DVB-T zu senden. Damit hat die größte private Fernsehanstalt seine Mitgliedschaft in der Sendergemeinschaft gekündigt. Als Gründe werden die hohen Kosten und die geringe Nutzung angegeben. Die Hauptverbreitung von Fernsehen läuft über Kabel, Satellit und Internet (IP-TV). Bleibt die Frage offen, ob die Finanzierungslücke wieder die Allgemeinheit über die Fernsehgebühren schließen wird, oder das defizitäre DVB-T endlich ganz eingestellt wird . Jedenfalls wäre dann eine unnötige Strahlungsquelle weniger und die ohnehin hoch belastete Bevölkerung um eine Sache erleichtert.

Quelle: http://www.infosat.de/Meldungen/?msgID=70632

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

  Frankreichfrançais

   

  Großbritannienenglish

   

  Hollandnederlands

   

  Italienitaliano

   

  Russlandpусский

   

  Spanienespañol

   

  Rumänienromânâ

   

  Israelעברית