Ulrich Weiner

Berichte von Betroffenen

Land im Strahlenmeer – Über die gesundheitlichen Auswirkungen von Funkstrahlungen bei Mensch und Tier

Funkstrahlung und Elektrosensibilität sind ein brisantes Thema unserer Zeit. Elektromagnetische Felder (EMF) umgeben uns überall, niemand kann sich ihnen entziehen. Trotz der seit Jahrzehnten aufklärenden Schutzorganisationen wurden die gesundheitlichen Folgen bisher dementiert und klein geredet.

Dieses Buch geht umfassend auf das Gesundheitsrisiko der sog. Nichtionisierenden Strahlung ein. Die Analyse und die vielen Detailinformationen wurden in spannend zu lesende „Geschichten“ verpackt, aber auch in einen historisch und geografisch weit ausgreifenden Kontext gestellt. Breit erörtert werden auch die alternative Diagnostik und Therapie versus die Stellungnahme der Schulmedizin. Auch wenn die Autorin ihren Recherchen konkrete Fallbeispiele aus der Schweiz zugrunde legte, sind die Folgerungen auf westliche Länder übertragbar.

Mit einem Klick auf das Bild kann es direkt bestellt werden.
____________________________________________
Erschienen im Omnino Verlag Berlin unter der ISBN: 9 783 958 940 505

Aus dem Inhalt:

II Hochfrequente Strahlung als veterinärmedizinischer Krankheitsfaktor
III Blinde Kühe sind kein Spiel, oder der Nachweis, wie wenig ernst man wissenschaftliche Resultate nimmt.
IV Elektrosensibilität (EHS) in der humanmedizinischen Diagnose

Elektrosensible gründen den Verein “Unverstrahltes Land e.V.” und setzen sich für eine strahlungsfreie Zukunft ein

Endlich ist es soweit: Nach vielen Monaten der intensiven Vorbereitungen ist der Förderverein “Unverstrahltes Land e.V.” gegründet, im Vereinsregister eingetragen, die Gemeinnützigkeit zugesprochen und die Internetseite ist online. Damit geht ein lang geäußerter Wunsch vieler Elektrosensibler und deren Angehörigen in Erfüllung. Gerade jetzt zum laufenden Kampf um die letzen Funklöcher und die geplante Einführung von 5G ist es so wertvoll eine Plattform für den weiteren Zusammenschluß der Betroffenen zusammen mit Ärzten, Rechtsanwälten, Technikern und anderen Interessierten an einer strahlungsfreien Zukunft zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus betreibt der Verein die Internetseite www.stopp-5G.de und hat jetzt ein Forum für den Austausch der Elektrosensiblen auf der Internetseite www.ehs-forum.de freigeschaltet. Die genauen Infos und Details zum Vereinszweck findet Ihr auf der Homepage www.unverstrahltes-land.de Die viele bevorstehende Arbeit braucht Eure Unterstützung, sowohl ganz praktisch in ehrenamtlicher Mitarbeit, als auch durch Spenden. Die Ziele sind klar, wie immer beginnt der längste Weg mit dem ersten Schritt, also packen wir es gemeinsam an, 2019 ist ein sehr wichtiges Jahr in dieser Sache.

190412 Von Nersingen Aus Für Funkfreie Zonen Kämpfen

Offener Brief der Umweltmedizinerin Barbara Dohmen an den Präsidenten der Bundesnetzagentur über das Leid der Elektrosensiblen und die Zuspitzung durch 5G

Die Umweltmedizinerin Barbara Dohmen schrieb einen offenen Brief an den Präsidenten der Bundesnetzagentur mit dem Ziel, ihm seine Verantwortung in Bezug auf die Versteigerung der 5G-Lizenzen bewußt zu machen. Sie schilderte die Not ihrer vielen elektrosensiblen Patienten und gab ihnen, die oft ausserhalb der Gesellschaft leben müssen, mit diesem Brief eine Stimme.

Offener Brief an Herrn Homann, Präsident der Bundesnetzagentur:
https://ul-we.de/wp-content/uploads/2019/03/190317-Offener-Brief-an-Herrn-Homann-Pra%CC%88s.-der-BNA.pdf

1 2 3 26

  Frankreichfrançais

   

  Großbritannienenglish

   

  Hollandnederlands

   

  Italienitaliano

   

  Russlandpусский

   

  Spanienespañol

   

  Rumänienromânâ

   

  Israelעברית