Ulrich Weiner

Elektrosmog

5G – Alarmierende Studien – Warnung für Kinder/Schwangere/kranke und alte Menschen


Zum Inhalt:
Das Bundesamt für Strahlenschutz (BFS) warnt und mahnt zum Schutz von Kindern, Alten und Kranken. Zudem geben sie zu, daß es “Unsicherheiten in der Risikobewertung bei intensiver Nutzung des Handys” gibt.

Das Video beginnt mit der Lüge der Mobilfunkindustrie, daß eine Videoübertragung oder eine vernetzte Fabrik nur mit 5G möglich ist. Die Wahrheit ist, daß Glasfaser um ein vielfaches schneller und zuverlässiger ist, als es je mit 5G möglich wäre. Ebenso braucht ein autonomes Fahrzeug kein 5G, sondern arbeitet in sich selbständig. 5G wird nur gebraucht, um die Autos mit Hilfe von “Künstlicher Intelligenz” (KI) über große Rechenzentren fern zu steuern und zu überwachen, siehe https://youtu.be/6t-BkM5c16U Die EU steuert im Moment 700 Millionen an Gelder für 5G zu, aber keines dieser Projekte dient der Risikoforschung.

Messungen von Elektrosmog im Licht mit Hilfe des neuen 5G-E-SMOG-Spion

Eine wenig bekannte Elektrosmogquelle ist das “blinkende Licht”, welches durch die 50 Hz des Wechselstroms (AC) verursacht wird. Für den E-SMOG-Spion gibt es hier ein entsprechendes Sonderzubehör mit welchem sich dieses messen läßt. In diesem Video zeigt Ulrich Weiner anhand des neuen 5G-ESMOG-Spions einige einfache Messbeispiele.


Die Bezugsquelle für dieses Gerät inkl. des Rabattcodes ist unter https://ul-we.de/empfehlungen/ zu finden. Weiteres über Messgeräte: https://ul-we.de/category/faq/messgerate/  Tipps wie sich Elektrosmog vermeiden läßt ist unter: https://ul-we.de/category/faq/elektrosmog-vermeiden/

1 2 3 15

  Frankreichfrançais

   

  Großbritannienenglish

   

  Hollandnederlands

   

  Italienitaliano

   

  Russlandpусский

   

  Spanienespañol

   

  Rumänienromânâ

   

  Israelעברית

   
Themen (deutsch)