Bundesamt für Bevölkerungsschutz bestellt 500 analoge BOS Funkgeräte

Nachdem sich die Bayrische Bergwacht bereits entschieden hat, ihr analoges BOS-Funknetz auszubauen und auf den TETRA-Digitalfunk zu verzichten, (siehe http://ul-we.de/bergwacht-baut-eigenes-funknetz-mit-bewahrter-analoger-technik-erste-praxistest-mit-digitaltechnik-seien-nicht-ermutigend-verlaufen/), hat jetzt auch das Bundesamt für Bevölkerungsschutz nachgezogen und setzt auf die bewährte analoge Funktechnik. Dazu wurde ein Großauftrag an die Firma „Life-is-simple“ (www.lifeissimple.de) aus Münster vergeben. Wie verschiedene Fachmagazine berichten, wurden 500 BOS-Handfunkgeräte vom Typ LIS2011 FuG11b für die Bestückung von GW-SAN-Fahrzeugen (Gerätewagen Sanitätsdienst) bestellt. Enthalten ist im Auftrag auch bereits eine Option über die Lieferung weiterer 660 Geräte. Das erst im Frühjahr dieses Jahres zugelassene Gerät gehört zu den modernsten analogen 2-Meter Band Geräten, die auf dem Markt sind. Damit ist ein weiterer Beweis erbracht, dass die analoge Technik nach wie vor weiter entwickelt wird und auch neue Geräte in hohen Stückzahlen zu bekommen sind. Eine Liste im Moment verfügbarer analoger BOS-Funkgeräte gibt es unter http://ul-we.de/frage-welche-analogen-bos-funkgerate-sind-auf-dem-deutschen-markt-noch-verfugbar/

Quellen:
http://www.rettungs-news.de/?p=250582
http://www.presseanzeiger.de/infothek/handel-wirtschaft/509161.php

Be Sociable, Share!

Eine Antwort auf Bundesamt für Bevölkerungsschutz bestellt 500 analoge BOS Funkgeräte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

  Frankreichfrançais

   

  Großbritannienenglish

   

  Hollandnederlands

   

  Italienitaliano

   

  Russlandpусский

   

  Russlandespañol

   

  Rumänienromânâ

   

  Israelעברית