Ulrich Weiner

20 Jahre Freiburger Appell – Rechtzeitige Warnung oder Verschwörungstheorie?

Bei der aktuellen Diskussion über 5G, denken viele, dass genau dieser neue, extrem breitbandige Mobilfunkstandart mit seinen Adaptiven-Antennen besonders gefährlich und alle bisherige Technik verträglicher ist.

Aber weit gefehlt, bereits im Jahr 2002 gab es für den Mobilfunkstandard 2G (GSM) eine Vielzahl an wissenschaftlichen Studien und ernsthafte Beobachtungen von praktizierenden Ärzten, die eine dringenden Alarmierung der Bevölkerung und der Politik zur Folge hatte. Diese Punkte wurden alle im „Freiburger Appell“ festgehalten und mit vielen Unterschriften an die Politik und die Medien kommuniziert.

Trotz all dieser sehr wichtigen Warnungen wurde bald darauf der Mobilfunkstandard 3G (UMTS) eingeführt. Diese wichtige Stimme von Ärzten und unabhängigen Wissenschaftler wurde von Politik und Wirtschaft ignoriert und weiter am Ausbau der Mobilfunknetze festgehalten. In der Zwischenzeit wurden die Warnungen von weiteren Studien bestätigt, aber selbst das 2G-Netz ist noch in Betrieb und 5G wird ohne eine vorherige Gesundheitsprüfung aufgebaut.

Weitere passende Beiträge:
Video: Ist 2G eine Alternative zu 5G?

Quelle:
Freiburger Appell 2002

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

  Frankreichfrançais

   

  Großbritannienenglish

   

  Hollandnederlands

   

  Italienitaliano

   

  Russlandpусский

   

  Spanienespañol

   

  Rumänienromânâ

   

  Israelעברית

   
Themen (deutsch)