Ulrich Weiner

Aktuelles zur Demo am 14.11.2009 in Stuttgart

Liebe Freunde und Mitstreiter,

der Termin der Demo rückt immer näher und die Vorbereitungen dazu laufen auf Hochtouren. Das führt natürlich dazu, daß ich die vielen eingehenden Emails gerade nicht alle persönlich beantworten kann und daher diese Zeilen an Euch alle richte.

Vielen Dank für die reichlichen Rückmeldungen und Teilnahmezusagen. Freue mich sehr Euch alle in Stuttgart zu treffen. Auch vom AB-StrahL Büro höre ich daß sehr viele Anrufe und Mitgliedsanträge eingehen. Auch dafür, vielen Dank, denn jeder Euro hilft uns weiter, unser Auftreten noch professioneller werden zu lassen.

Es freut mich echt zu sehen, was sich die letzten Wochen alles getan hat und wieviel Unterstützung von überall her für das Anliegen nach Strahlungsfreien Lebensräumen kommt. Macht weiter so und laßt nicht nach alle Eure Familienangehörigen, Freunde, Bekannte, Arbeitskollegen etc. nach Stuttgart einzuladen. Als Unterstützung gibt es jetzt auch einen Einladungsfilm für die Demo, dieser eignet sich besonders gut zum weiterleiten. Macht bitte reichlich davon gebrauch und gebt es an alle weiter, die Euch einfallen. Zu finden ist er unter http://ab-strahlenfrei.de/demo-in-stuttgart-am-14-11-2009/

Der Treffpunkt ist nach heutigem Stand die Lautenschlagerstraße gegenüber des Hauptbahnhofes, Zeit 12:30 Uhr. Änderungen kann es noch geben, daher bitte vorher nochmals auf der Internetseite unter www.abstrahl.de nachschauen. Ebenfalls findet Ihr dort Mitfahrgelegenheiten und die Verantwortlichen für die Busse. Es kommen ständig neue Verbindungen dazu, je nachdem wieviele Anmeldungen aus welcher Region kommen. Erste sind auch schon voll und nicht mehr im Internet. Arbeiten daran evtl. noch neue Anzufragen. Ansonsten eigenet sich auch der Zug als gutes Anreise-Verkehrsmittel, da ja alles nicht weit vom HBF entfernt ist.

Wer möchte kann sich noch Plakate, Banner, Spruchtafeln etc. basteln und diese mitbringen. Das Ziel der Demo ist die Forderung nach funkfreien Gebieten, also alles was in diese Richtung geht ist willkommen.

Aktuell suchen wir noch praktische Helfer im Ordner- und Parkplatzteam.
Deren Aufgabe wird sein, dafür zu sorgen, daß der Zug reibungslos und zügig die vorher abgeriegelten Straßen passiert bzw. bei den jeweiligen Parkplätzen niemand eingeparkt wird. Wer da mit anpacken kann, meldet sich bitte bald möglichst bei mir.

Medial geht es auch weiter, als Reaktion auf den BZ-Artikel gab es folgende, lesenswerte Leserbriefe:

http://www.badische-zeitung.de/meinung/leserbriefe/in-schweden-ist-elektrohypersensibilitaet-anerkannt–21606105.html
http://www.badische-zeitung.de/meinung/leserbriefe/ferien-vom-elektrosmog-waere-eine-marktluecke–21606118.html

Auch Arte wird pünktlich nach der Demo über Elektrosensible Menschen berichten, siehe unten.

Eine gute Nachricht noch zum Schluß: Das Land Baden-Württemberg verschiebt den Start des TETRA-Netzes aufgrund des massiven Widerstandes aus der Bevölkerung um mindestens ein Jahr. Der ganzen Artikel ist unter http://www.heise.de/mobil/meldung/Baden-Wuerttemberg-Verzoegerung-beim-Behoerden-Digitalfunk-829105.html
zu finden.

In diesem Sinne, macht weiter so.

Bis bald in Stuttgart

Euer

Uli Weiner

_________________________________________________________________________

Sonntag, 15.11. – 23.45 Uhr Arte-Programmheft-Text:
Wie leben Menschen im 21. Jahrhundert, wenn elektrische Strahlung sie krank macht? Und wie macht man einen Film über sie?

Das Team hat es geschafft: ohne elektrische Monitore, High-Tech-Kameras und mit einer aus Reflektoren gebastelten schwarzen Tafeln gebastelten Beleuchtung konnten sie sich ihren Protagonisten nähern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

  Frankreichfrançais

   

  Großbritannienenglish

   

  Hollandnederlands

   

  Italienitaliano

   

  Russlandpусский

   

  Spanienespañol

   

  Rumänienromânâ

   

  Israelעברית