Sonstiges

Gegen Radio Vatikan sind weitere Klagen eingereicht worden

Nach dem Tod eines sechsjährigen Kindes an Leukämie und einer 26 jährigen Frau in der Nähe des Senders von Radio Vatikan, hat die Vereinigung “Kinder ohne Wellen” erneut zwei Klagen eingereicht. Bereits im vergangen Jahr waren sie gegen Radio Vatikan erfolgreich und konnten einen Zusammenhang zwischen dem Sender und den häufigen Krebserkrankungen in der Umgebung nachweisen.  Zu finden unter https://ul-we.de/experte-sender-von-radio-vatikan-an-krebs-schuld/. Im aktuellen Fall bestätigt sogar der Vatikan die eingereichten Klagen, siehe http://www.oecumene.radiovaticana.org/ted/articolo.asp?c=494594.

Jugendliche halten Politiker für unehrlich

Wie durch eine aktuelle Studie bekannt wurde, ist die Art und Weise, wie Politker sprechen und sich in der Öffentlichkeit geben, für die meisten Jugendlichen unverständlich. Das geht so weit, dass viele Befragte die rhetorischen Floskeln und beschönigenden Begriffe in Politikerreden als unehrlich oder sogar als Lüge empfinden. Zu diesem Ergebnis kam eine Untersuchung von Wissenschaftlern der Berliner Hochschule für Kommunikation und Design im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Weitere Details dazu unter http://www.sprichst-du-politik.de/pressespiegel/

Neues aus Gaildorf: Der Bücherskandal weitet sich aus

Wie jetzt bekannt wurde,  bezieht sich das Verbot an der Gaildorfer Stadtbücherrei nicht nur auf mobilfunkkritische Bücher, sondern es wurden auf Geheiß von Bürgermeister Eggert (CDU) auch kritische Bücher über Atomkraft entfernt. In der Zwischenzeit haben sich die Autoren der betroffenen Bücher zu Wort gemeldet und kündigen eine Prüfung rechtlicher Schritte an. (Siehe dazu offener Brief von Ana und Hans Scheiner.) Zudem wurde gegen Bürgermeister Eggert eine Dienstaufsichtsbeschwerde eingereicht und eine Petition am Baden-Württembergischen Landtag angestrengt. Viele Fragen wirft zudem die Rolle der Südwestpresse in ihrem Artikel vom 11.06.2011 auf: Warum versucht sie, die aktuellen Handlungen von Bürgermeister Eggert  für gut darzustellen und bezieht sich auf eine längst als Verleumdungskampange gescheiterte Verunglimpfung der Reflex-Studie? Ist ihr nicht bekannt, dass Bürgermeister Eggert spätestens mit Brief vom 22.03.2011 informiert wurde, dass alle Vorwürfe gegen die Reflex-Studien unhaltbar sind? Wie kann er dann noch Wochen später mit dieser Begründung die Bücher entfernen lassen? Fragen über Fragen, es bleibt spannend, wie es weitergehen wird.

Die Bürgerinitiativen vor Ort haben jetzt eine aktuelle Pressemitteilung herausgegeben.

Weitere Informationen unter https://ul-we.de/mobilfunkkritische-bucher-aus-der-gaildorfer-stadtbucherei-aussortiert/

Europarat unterstützt AB-StrahL-Forderung nach strahlungsfreien Lebensräumen

Neben zahlreichen Forderungen nach Schutz- und Vorsorgemaßnahmen, insbesondere für Kinder und Jugendliche, empfiehlt der Ausschuss für Umwelt, Landwirtschaft und regionale Angelegenheiten den Mitgliedsstaaten der EU unter Punkt 8.1.4. zum Schutz der elektrosensiblen Menschen „strahlungsfreie Gebiete zu errichten, die nicht durch das drahtlose Netzwerk abgedeckt sind“. Diese Resolution wurde vom Ständigen Ausschuss des Europarates bestätigt. Damit ist die Kernforderung des Aktionsbündnisses für strahlungsfreie Lebensräume e.V. (AB-StrahL.) vom Europarat übernommen und an alle entsprechenden Regierungen zur Umsetzung weitergeleitet worden.

Weitere Informationen in der Presseerklärung von AB-Strahl vom 02.06.2011.

Mobilfunkkritische Bücher aus der Gaildorfer Stadtbücherei aussortiert

Wie jetzt bekannt wurde, sind alle mobilfunkkritischen Bücher aus der Stadtbücherei Gaildorf entfernt worden. Stattdessen wurden Bücher des an der von Vodafone finanzierten Jakobs-Universität arbeitenden Mobilfunkbefürworters Prof. Lerchl angeschafft. Wer sich ein eigenes Bild von der Sache machen möchte, dem empfehle ich den Online-Katalog unter http://www.bibliotheken.bw-online.de/wwwopac-gaildorf/index.asp. Dort sind alle vorhandenen Bücher verzeichnet. Bis vor kurzem waren dort auch das Buch: “Die verkaufte Gesundheit” von Dr. med. Scheiner und “Mobilfunk –  Ein Freilandversuch am Menschen” von Thomas Grasberger und Franz Kotteder gelistet. Was für viele als undenkbar galt, soll wohl wieder Realität werden? Kann es wirklich sein, dass in Deutschland ein Bücherverbot in öffentlichen Bibliotheken vorgenommen wird? Inwieweit hat der Gaildorfer Bürgermeister Ralf Eggert eine direkte Anweisung in diese Richtung gegeben und diese als oberster Dienstherr umsetzen lassen?

Zum genauen Hintergrund empfehle ich den Artikel auf http://www.hohenlohe-ungefiltert.de/?p=11158 und der Südwestpresse unter http://www.swp.de/gaildorf/lokales/gaildorf/Ueber-die-Wahrheit-im-Buch;art5533,970251

  Frankreichfrançais

   

  Großbritannienenglish

   

  Hollandnederlands

   

  Italienitaliano

   

  Russlandpусский

   

  Spanienespañol

   

  Rumänienromânâ

   

  Israelעברית