Handystrahlung verursacht bei Jugendlichen Gedächtnisbeeinträchtigungen

Einer EU-Forschergruppe unter der Leitung von Martin Röösli vom Schweizerischen Tropen- und Public-Health-Institut in Basel ist es in einer einjährigen Studie gelungen die Zusammenhänge zwischen der Gedächtnisleistung und einer Funkbelastung zu ermitteln. Probanden waren 700 Jugendliche im Alter von 12-17 Jahren.

Dieser Gedanke war naheliegend, da seit Jahrzehnten Zusammenhänge zwischen dem Schlaf- und Traumverhalten sowie dem Gedächtnis, in Abhängigkeit von der Funkbelastung bekannt sind. Besonders Kinder und Jugendliche, welche sich im Wachstum und in der Entwicklung befinden, haben mit Beeinträchtigungen in der Denkleistung sehr zu kämpfen. Das erhöht den Lerndruck, welcher sowieso schon an den meisten Schulen vorhanden ist. Das Ergebnis zeigt eine Reduzierung der kognitiven Leistungsfähigkeit, was für den Jugendlichen bedeuten kann, dass er von einem „guten“ zu einem „durchschnittlichen“ Schüler wird.

Der Gedanke kommt auf, wie es einem Schüler gehen mag, der auf Grund anderer Faktoren ohnehin schon Probleme mit dem Lernstoff hat, er wird durch die Zusatzbelastung des Funks immer mehr ins Abseits gedrängt. Die Forscher wollen die Eltern nicht verunsichern und ermutigen zur Strahlenminimierung. Als wirkliche Konsequenz hat Frankreich ab dem kommenden Schuljahr ein absolutes Handyverbot an Schulen eingeführt, siehe https://ul-we.de/absolutes-handyverbot-an-frankreichs-schulen/

Quelle:
https://www.nzz.ch/wissenschaft/handystrahlen-koennen-aufs-gehirn-schlagen-ld.1404643?mktcid=nled&mktcval=106&kid=_2018-7-19

Eine Antwort auf Handystrahlung verursacht bei Jugendlichen Gedächtnisbeeinträchtigungen

  • Hallo Uli,
    erstmal danke für das was ihr tut!!! Es jagt mir oft Angst ein, zu sehen wo die Menschheit sich hinentwickelt.. Ich habe keine Erfahrung mit Blogs, das ist für mich komplett Neuland. Aber ich schreibe hier (ist das an der Stelle okay? Bitte löschen wenn zu persönlich) weil ich sehr verzweifelt bin und mir so langsam etwas dämmert.. Ich habe erst vor 4 Jahren meine ADHS Diagnose erhalten. Die Symptome werden immer schlimmer!! Ich habe das Gefühl dement zu werden! Es jagt mir temporär wirklich Angst ein, beobachten zu können wie mein Gehirn sich einfach “ausschaltet”. Ich befinde mich auch gerade in der Psychiatrie.. Ich weiß, dass ich auch hochsensibel bin. Von einem Kaffee vor 12 Uhr mittags kann ich nachts beispielsweise nicht schlafen. Jetzt, nachdem ich viele Dokus über EHS gesehen habe, schleicht sich der Verdacht ein, dass viele meiner Symptome darauf zurückzuführen sein könnten. Könnt ihr mir irgendwie weiterhelfen? Ich habe das Gefühl, dass hier in diesem neuen großen Klinikkomplex in dem ich mich befinde, gar nichts besser wird, sondern nur immer schlimmer.. Kann ich irgendwo an ein günstiges Messgerät rankommen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

  Frankreichfrançais

   

  Großbritannienenglish

   

  Hollandnederlands

   

  Italienitaliano

   

  Russlandpусский

   

  Spanienespañol

   

  Rumänienromânâ

   

  Israelעברית