Ulrich Weiner

Uli

Rom und Florenz lehnen 5G ab

Auch aus Italien erreichen uns zwei erfreuliche Nachrichten. So haben die Stadträte von Florenz und Rom nach einer Unterredung mit Ärzten und Fachleuten beschlossen, den 5G Aufbau ebenfalls zu stoppen, bis eine Ungefährlichkeit nachgewiesen ist. In Florenz wurde auch der W-LAN Ausbau in der Innenstadt hinterfragt. Darüber soll ebenfalls neu beraten werden.

Quellen:
https://oasisana.com/2019/04/05/provoca-danni-al-corpo-firenze-frena-sul-5g-e-applica-il-principio-di-precauzione-approvata-con-voto-quasi-unanime-la-mozione-in-difesa-della-salute-notizia-esclusiva-oasi-sana/?fbclid=IwAR2By61ogzdlgee4Lx5zf-Kryic17AqmuR4h9x0jfMy-83apUNm6-Ed7Jrs

https://www.terranuova.it/News/Attualita/Un-Municipio-di-Roma-vota-contro-il-5G-cosa-fara-la-Giunta?fbclid=IwAR3aF3PUoI0CIuxeLo3TNU7wwyDXSOumhEY31IZH9e2oyOSRVJtrOwB071M

Brüssel stoppt 5G Ausbau

Ursprünglich sollte Brüssel eine Modellstadt für die neue Mobilfunktechnik 5G werden und sogar noch die Grenzwerte entsprechend industriefreundlich nach oben erhöht werden. Jetzt gab es eine ungeahnte Wendung. Die christsoziale Brüsseler Umweltministerin Céline Fremault, stellt sich quer und verbietet mit nachfolgenden Worten den Aufbau von 5G: “Ich kann eine solche Technologie nicht begrüßen, wenn die Strahlungsstandards, die den Bürger schützen müssen, nicht beachtet werden, ob 5G oder nicht. (…) Die Brüsseler sind keine Versuchskaninchen, deren Gesundheit ich mit Gewinn verkaufen kann. Wir dürfen da keine Zweifel offen lassen.”

Quellen:
https://www.zfk.de/digitalisierung/breitband/artikel/5g-pilotprojekt-in-bruessel-gestoppt-2019-04-09/
https://www.bruzz.be/milieu/5g-komt-er-voorlopig-niet-brusselaars-zijn-geen-proefkonijnen-2019-04-01
https://www.oedp-sachsen.de/aktuelles/pressemitteilungen/nachrichtendetails/news/mdep-buchner-oedp-begruesst-stopp-von-5g-in-bruessel/

5G die große Gefahr – Diskussion im EU-Parlament

Prof. Dr. Klaus Buchner und Ulrich Weiner sprechen in einer Live Sendung im EU-Parlament zu den Gefahren von 5G. Als einzige Partei stellt sich im Moment die ÖDP (Ökologisch Demokratische Partei) gegen den geplanten Aufbau der 5G Mobilfunknetze. Die eingeladenen Mobilfunkbetreiber haben kurzfristig abgesagt.

Weitere Infos zum Thema 5G: https://ul-we.de/category/faq/5g-nachfolger-von-lte-faq/
Internetseiten: https://klaus-buchner.eu/ und https://www.oedp.de/

Wurde die Bundestags-Petition “Stopp 5G” manipuliert?

Es geht um die Petition 88260 unter https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2018/_12/_05/Petition_88260.nc.html welche Viele von Euch mitgezeichnet und die letzten Stunden beobachtet haben:

Mit dem Überschreiten der 48.000er Grenze gegen 20:30 Uhr kamen minütlich viele hundert Stimmen dazu, welche dann gleich wieder gekürzt wurden. So entstand ein rechtes Wirrwar an Zahlen, damit die 50.000er Marke möglichst nicht erreicht wird. Umso mehr neue Zahlen dazu kamen, umso mehr wurde gekürzt. Kurz vor 0 Uhr konnte ich eine Bildschirmfotographie mit 54333 erstellen, siehe: https://ul-we.de/wp-content/uploads/2019/04/Bildschirmfoto-vom-2019-04-04-235957.png Kurz darauf um 0:03 Uhr, waren es dann nur noch 52.664, siehe https://ul-we.de/wp-content/uploads/2019/04/Bildschirmfoto-vom-2019-04-05-000308.png Viele weitere habe ich abgespeichert.

Bin jetzt sehr gespannt, ob diese Petition akzeptiert wird und mit welchem Ergebnis. Eines ist aber sicher: Die Zahl der Unterzeichner ist deutlich höher als die angezeigte Zahl. Auf die Argumente, wie man uns diese Zahlensprünge erklären wird, warte ich schon.

Wer ebenso Bildschirmfotos gemacht hat, bitte abspeichern und kurz Bescheid geben. Evtl. werden diese für eine juristische Überprüfung noch gebraucht. Danke für Euer Engagement und das gemeinsame “ans Licht bringen dieses Spielens mit den Zahlen”.

 

Offener Brief der Umweltmedizinerin Barbara Dohmen an den Präsidenten der Bundesnetzagentur über das Leid der Elektrosensiblen und die Zuspitzung durch 5G

Die Umweltmedizinerin Barbara Dohmen schrieb einen offenen Brief an den Präsidenten der Bundesnetzagentur mit dem Ziel, ihm seine Verantwortung in Bezug auf die Versteigerung der 5G-Lizenzen bewußt zu machen. Sie schilderte die Not ihrer vielen elektrosensiblen Patienten und gab ihnen, die oft ausserhalb der Gesellschaft leben müssen, mit diesem Brief eine Stimme.

Offener Brief an Herrn Homann, Präsident der Bundesnetzagentur:
https://ul-we.de/wp-content/uploads/2019/03/190317-Offener-Brief-an-Herrn-Homann-Pra%CC%88s.-der-BNA.pdf

  Frankreichfrançais

   

  Großbritannienenglish

   

  Hollandnederlands

   

  Italienitaliano

   

  Russlandpусский

   

  Spanienespañol

   

  Rumänienromânâ

   

  Israelעברית