Im Gedenken an unsere verstorbenen Mitstreiter

Oberammergau: Wenn das Handy krank macht

10 Jahre nach der weitreichenden Berichterstattung über die gesundheitlichen Schäden durch Mobilfunk in Oberammergau. Wie ist die Situation heute? Wie leben die Betroffenen? Wurde der Funkturm der am meisten Schäden verursachte abgebaut? Beginnend mit einer Zusammenfassung aus dem Jahr 2006/2007 startet der Blick in das Leben der Heimatvertriebenen des digitalen Zeitalters im Jahr 2015.

Weitere Berichte von Betroffenen unter: http://ul-we.de/category/faq/berichte-von-betroffenen/

Todestag Dr. med. Hans-Christoph Scheiner

Zum Todestag unseres Freundes und langjährigen Mitstreiter für eine gesunde und lebenswerte Zukunft, Dr. med. Hans-Christoph Scheiner, hab ich in nachfolgenden Links einige Fernsehbeiträge und aufgezeichnete Vorträge zusammen gefaßt. Wer ihn also noch mal erleben will, dem empfehle ich diesen Blick in das Archiv.

Natürlich können diese Aufzeichnungen den persönlichen Verlust nicht wett machen, aber es ist ein Versuch, sein Erbe lebendig zu erhalten. Laßt uns also weiterhin gemeinsam für die Wahrheit einstehen und die Menschen unabhängig ihrer Nationalität, Rasse, Religionszugehörigkeit, Hautfarbe, politischer Gesinnung etc. aufklären und eine gesunde Zukunft aufzeigen, so wie es uns Hans immer vorgelebt hat.

Vorträge:

Die Risiken des TETRA-Digitalfunks für die BOS
(Tagung der Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Trier)

Die Gefahren des Mobilfunk
(23.02.2008 in Chur/Schweiz)

Fernsehbeiträge:

N24 Die Gefahr von Handys

Bayrisches Fernsehen: Bürgerforum live aus Oberammergau

RTL: Familie Kind – Verstrahlte Kinderzimmer

MDR: Wiesenthal

M & M Mittweida: Lochmühle

Pro7 SAM: Ulrich Weiner – Ein Mann auf der Suche nach Funklöchern

MDR Hier ab Vier: Lochmühle

MDR: Bluttest´s

Sachsenspiegel – Extra:  Ein Mann will ins Funkloch

Pfarrer Carsten Häublein ist verstorben

Liebe Freunde und Mitstreiter,

nach vielen erfreulichen Meldungen zu TETRA, habe ich heute auch eine sehr traurige Nachricht für alle.
Unser langjähriger Mitstreiter und durch die Umrüstung auf EDGE im Jahr 2006 schwer erkrankte Pfarrer Häublein hat seinen Qualen mit eigener Hand ein Ende gesetzt und sich das Leben genommen.

Nachdem er 2009 an einem Ort in Schleswig Holstein Ruhe und Erholung fand hat ihn ab Mitte 2012 der Aufbau der LTE- und des TETRA-Netzes eingeholt und zu einer dramatischen Verschlechterung seines Gesundheitszustandes geführt. Alle Angebote ihn in ein sichereres Funkloch zu holen, hat er abgelehnt. Er wollte nicht wieder als Heimatloser und Vagabund aus dem Koffer leben, so wie er es bei seiner Flucht aus Oberammergau erlebt hat.

Ich bin sehr bestürzt, dass er für sich keinen anderen Weg gefunden hat. Ich möchte Euch alle ermutigen mit uns zusammen für eine lebenswerte Zukunft zu kämpfen. Es gibt immer einen Weg, auch wenn es im ersten Moment noch so aussichtslos erscheint. Dieser Fall zeigt uns sehr deutlich wie wichtig es ist, sich gegenseitig zu stützen und sich auch helfen zu lassen. Von dem her Kopf hoch und lasst uns jetzt umso mehr für einander da sein und gemeinsam weiter machen.

Todesanzeige

Nachruf von Werner Funk (Oberammergau)

Nachruf und Chronik von Dr. Cornelia Waldmann-Selsam

Münchner Merkur: Opfer von Mobilfunkstrahlung?

Bayrisches Fernsehen: Bürgerforum live aus Oberammergau

Prof. Dipl.-Ing. Günther Käs ist am 17.11.2012 verstorben

Prof. Dipl.-Ing. Günther Käs war viele Jahre an der Universität der Bundeswehr in Neubiberg im Bereich Radar- und Mikrowellentechnik tätig und galt als absoluter Fachmann auf dem Gebiet der Hochfrequenzmesstechnik. Besonders durch seine vielen Messgutachten, stand er immer wieder in der Öffenlichkeit und wurde dadurch sehr vielen bekannt. Diese erstreckten sich von der Begutachtung von abschirmenden Baustoffen und Textilien, bis hin zu Messung bei Betroffenen vor Ort, wie z.B. für die Rinderstudie, siehe http://ul-we.de/category/faq/tiere/ Er war durch seine Erfahrungen vor Ort, auch mit einer der ersten Techniker, die sich  kritisch zu Radar und Mobilfunk geäußert haben. Mit ihm ist eine weitere Persönlichkeit und ein hochqualifizierter Fachmann von uns gegangen.

  Frankreichfrançais

   

  Großbritannienenglish

   

  Hollandnederlands

   

  Italienitaliano

   

  Russlandpусский

   

  Russlandespañol

   

  Rumänienromânâ

   

  Israelעברית